Arthroskopie

Arthroskopien bei Ellbogen-, Schulter– und Kniegelenkserkrankungen werden routinemäßig durchgeführt.

 

Dabei haben die arthroskopischen (minimalinvasiven) Operationen des Ellbogens im Rahmen der Ellbogendysplasie und des Schultergelenks zur Behandlung der OCD die klassischen, schneidenden Methoden fast vollständig verdrängt.

 

Die Arthroskopie erlaubt eine viel präzisere und trotzdem schonendere Therapie des erkrankten Gelenks. Gleichzeitig ist die postoperative Schmerzbelastung um ein vielfaches geringer.