Endoskopie

Mit der Endoskopie wird uns ermöglicht, einen Blick in das Innere des Pferdes zu bekommen. Hierbei wird das Endoskop zum Beispiel in die Luftröhre oder den Magen eingeführt und das Bild auf ein Monitor übertragen. Über den Arbeitskanal im Endoskop können dann Proben, zum Beispiel Flüssigkeiten oder Biopsien entnommen werden, oder aber auch operative Eingriffe mittels spezifischer Instrumenten oder Hochfrequenzchirurgie erfolgen.

 

Dabei sind verschiedene Endoskope notwendig, um in die unterschiedlichen Organe und Hohlräume schauen zu können.

 

Mit einem flexiblen Endoskop, welches eine Länge von ca. 2 Metern hat, können wir unter anderem in die Nase (Rhinoskopie), Nasennebenhöhlen und die Luftsäcke, in die Luftröhre (Tracheoskopie) und in die Gebärmutter (Hysteroskopie) schauen. Mit einem flexiblen Endoskop von 3 Metern Länge können wir uns das Innere des Magens (Gastroskopie) zugänglich machen. Des weiteren führen wir mit einem starren Endoskop die Arthroskopien zur Chipentfernung aus den Gelenk oder die Laparoskopien bei Eingriffen in der Bauchhöhle durch.

 

Unsere Klinik verfügt über eine umfangreiche technische Ausrüstung, um sämtliche Endoskopien durch führen zu können.